Neue Suche

Suchergebnis nicht zufriedenstellend? Versuche es mal mit einem Wortteil oder einer anderen Schreibweise

2 Suchergebnisse für:

1

Gehhilfen

Für eine adäquate Unterstützung der individuellen Mobilität können Gehhilfen die selbstständige Fortbewegung von Patienten mit eingeschränkter Mobilität bzw. Gehfähigkeit begünstigen. Hierzu zählen in erster Linie Krücken, fachlich als Unterarmgehstützen bekannt. Aber auch ein Gehstock, ein Rollator, ein Unterarmgehwagen und vieles mehr kann als Gehhilfe deklariert werden.

2

Unterarmgehwagen

Vorzugsweise zur Wiedererlernung des Gehens im Zuge einer Rehabilitationsmaßnahme wird von Therapeuten ein Unterarmgehwagen empfohlen. Ähnlich wie bei einem Rollator kann der Patient hier die Unterarme komplett ablegen, dementsprechend einen Großteil des Körpergewichtes abstützen und so mit entsprechender Unterstützung laufen.